Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

...damit´s Tier gut geht!

 

Auf Social Media teilen

nächste Ausgabe:

15.11. 15-17 Uhr



Videos

...wir im Thüringen-Journal:

 

...wir bei SALVE-TV:

 

Mitglied werden

 

 

   Wir unterstützen Haustiere, wenn ihre Besitzer in Not geraten sind

Wie schnell kann die Grundlage des gewohnten Lebens wegbrechen: Verlust des Arbeitsplatzes, Unfall, Krankheit, Trennung … Die sonst gewohnten Einkünfte bleiben aus. Das Leben kommt bedrohlich ins Wanken. Jetzt heißt es sparen und letztendlich bitter verzichten, wenn die Einkommenssituation nicht verbessert werden kann. Der Gang zu den Behörden sichert wenigstens das Lebensminimum – der im Haushalt lebenden Menschen.

In der sowieso schweren Situation sparen sich viele betroffene Tierhalter noch das Futter für ihre geliebten Haustiere förmlich vom Mund ab. Eine gewisse Zeit mag das gut gehen. Bis die quälende Angst zur Realität wird und scheinbar kein anderer Ausweg mehr bleibt, als sich von seinem Gefährten zu trennen. Zu dessem Wohl?

Wir meinen Nein! Deshalb tun wir was wir tun. Wir helfen Haustieren, damit sie zuhause bleiben können, damit sie ihr gewohntes Umfeld nicht verlieren und damit sie ihrem Menschen auch in Armut noch Zuversicht und Kraft vermitteln.

-----------------------------------------------------------------------------------

Interview zwischen unserem Vereinsvorsitzenden und Landeswelle Thüringen: 

 

Tiertafel Arnstadt hilft Tier und Halter 

Für unsere Haustiere tun viele Thüringer wirklich alles! Und selbst, wenn die Halter jeden Cent zweimal umdrehen müssen, den Tieren soll's gut gehen! Wenn das mal nicht mehr geht, gibt's die Arnstädter Tiertafel, die Ihnen hilft!
Vor drei Jahren wurde diese gegründet und erfreut sich seitdem immer größerer Beliebtheit. 
Jeden dritten Dienstag im Monat rückt Vereinschef Andreas Kühnel mit seinen ehrenamtlichen Helfern an. Im Gepäck ca. 80 bis 100 Kisten mit Futter für Hunde, Katzen, Meerschweinchen, Hamster und Co. Aber nicht nur Futter gibt's für die Tierbesitzer: Auch Sachspenden werden beim Verein abgegeben, zum Beispiel Kratzbäume. Auch diese können mitgenommen werden.

Der Ablauf ist wie bei der Tafel für Menschen, erklärt Andreas Kühnel: "Bei uns kann jeder Bedürftige zur Tiertafel kommen. Sie müssen Ihre Bedürftigkeit nachweisen. Für sechs Monate bekommen Sie dann eine Kundenkarte. Mit dieser haben Sie dann die Berechtigung, die Leistung unseres Vereins entgegen zu nehmen. Sprich: Tierfutter oder Sachspenden entgegen zu nehmen." Andreas Kühnel und seine Mitarbeiter betreiben diesen Verein rein ehrenamtlich und in ihrer Freizeit.

Auch exotischere Tiere wie Papageie oder Fische waren schon unter den Tiertafel-Kunden. Mittlerweile konzentriert sich der Verein aber auf "gängigere" Haustiere wie Hunde, Katzen oder kleine Nagetiere.

Vor allem in der Vorweihnachtszeit nimmt die Spendenbereitschaft zu, erklärt Andreas Kühnel im LandesWelle Thüringen-Interview: "Im Dezember ist unser bester Monat. Dann bekommen wir Spendengelder, dann bekommen wir Futterspenden. Auch die Märkte lassen uns was zukommen. Das merken wir schon stark, dass im Dezember reger Zulauf ist."
Wenn Sie auch helfen möchten, können Sie das gerne über die Homepage der Arnstädter TierTafel tun.

Ausgabe jeden 3. Dienstag im Monat

 Beratung zur Haustierhaltung in der Ausgabestelle

 

Aussetzen der Tiere verhindern.